Oster Stimmung

Wenn aus den Weltenweiten die Sonne spricht zum Menschensinn
und Freude aus den Seelentiefen dem Licht sich eint im Schauen,
dann ziehen aus der Selbstheit Hülle.
Gedanken in die Raumesfernen und binden dumpf des Menschen
Wesen an des Geistes Sein.

Rud. Steiner

Nichts Wirkliches kann bedroht werden.
Nichts Unwirkliches existiert.
Hierin liegt der Frieden Gottes.

Ein Kurs in Wundern

Gerade heute am Karfreitag erlebte ich für mich einige wunderschöne und Impulse, die ich auf mein „Medizin-Spaziergang“ erlebte.

Ich beschloss eine kleine Wanderung in der Natur zu machen, einen Weg zu gehen, den ich vorher noch nie gelaufen war in Achtsamkeit und Stille. Viele Pflanzenwesen, Bäume und Tiere begleiteten mich und immer wieder drängte es mich, einige Zeilen in mein Tagebuch zu schreiben. Es war sehr berührend und kraftvoll zugleich, tiefe Dankbarkeit erfüllte mich in einer strahlenden und blühenden Natur- einer zauberhaften Umgebung, die mich liebevoll einhüllte.

Der kleine Fluß hatte mich in seinen Bann gezogen und ich beobachtete ihn eine ganze Weile. Da erkannte ich v.a. an den Engstellen, dass sie wie „Beschleuniger“ auf mich wirkten und gerade dort eine starke Strömung entstand. Da wurde mir bewusst, dass v.a. die Engstellen und Engpässe die idealsten Bedingungen schaffen, sich uns als „Transformations- und Beschleunigungshelfer“ zur Verfügung zu stellen, für unsere Entwicklung und den Weg zurück „nach Hause“.

Diese Ostertage sind für mich ein Symbol von Loslassen und Hingabe an das, was sich zeigen möchte, Wandel und Neuausrichtung verbunden mit dem Zauber des Neubeginns.

Von Herzen wünsche ich dir eine friedvolle und gesegnete Osterzeit.

Claudia 

Scroll to Top